Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bei der Auftragsvergabe gelten die AGB als vereinbart.

Allgemein
1. In allen Schreiben sind die geforderten Angaben wahrheitsgemäß und vollständig zu machen.

Vergütung
1. Die Bezahlung erfolgt nach Abnahme des Werkes durch den Auftraggeber.
2. Werden die Werke erneut oder in größerem Umfang als ursprünglich vorgesehen gewerblich genutzt, so ist der Auftraggeber verpflichtet, eine Vergütung für die zusätzliche Nutzung zu zahlen.

Lieferzeit
1. Lieferzeiten gelten ab Zahlungseingang und Fotovorlage.
2. Zusätzliche Änderungsarbeiten der Werke beinhalten nicht die angegebenen Lieferzeiten.

Rückgaberecht
1. Der Auftraggeber hat gegenüber dem Auftragnehmer keine Abnahmepflicht des Werkes.
2. Wird das Werk vom Auftragnehmer abgenommen, ist dieses durch die individuell erbrachte Leistung vom Rückgaberecht ausgeschlossen.
3. Wird das Werk vom Auftragnehmer nicht angenommen, behält sich der Künstler das Recht vor das Werk an andere Personen als den Auftraggeber zu Verkaufen.

Gewährleistung
1. Der Künstler übernimmt keine Gewähr für geringfügige Abweichungen der gelieferten Ware. Geringfügige Abweichungen können sein Farbton und Widererkennungswert sowie Farbton und Papieroberfläche gegenüber Mustern.
2. Im Fall von berechtigten Mängelrügen behalte ich mir das Recht vor, die beanstandeten Mängel nachzubessern oder nach eigener Wahl mangelfreien Ersatz zu liefern.

Gestaltungsfreiheit
1. Im Rahmen des Auftrags besteht für den Künstler Gestaltungsfreiheit.
2. Der Künstler darf die Materialien und Maltechniken zur Herstellung der Werke nach bestem Gewissen frei wählen.

Eigentumsvorbehalt
1. Gelieferte Werke bleiben bis zu ihrer vollständigen Bezahlung im Eigentum des Künstlers.

Urheberrecht und Nutzungsrechte
1. Die vom Künstler entworfenen Werke sind weltweit urheberrechtlich geschützt. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Ware selbst oder durch Dritte herzustellen, auszustellen, zu vervielfältigen oder zu vertreiben weder privat noch gewerblich.
2. Der Künstler darf Kopien der Werke für seine eigenen Zwecke nutzen. Möchte der Auftraggeber das nicht, kann er dies schriftlich bei Auftragserteilung mitteilen.

Haftung
1. Die Zusendung und Rücksendung von Werken und Vorlagenfotos erfolgt auf Gefahr und für Rechnung des Auftraggebers. Transportschäden lassen Sie sich bitte bei Erhalt der Ware quittieren und benachrichtigen mich umgehend.
2. Beanstandungen gleich welcher Art sind innerhalb von einer Woche nach Lieferung schriftlich geltend zu machen. Danach gilt das Werk als mängelfrei abgenommen.